Selbsterfahrung

In der Selbsterfahrung erleben (angehende) Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten den Therapieprozess in der Klientenrolle. Sie erfahren, wie sich therapeutische Vorgehensweisen und therapeutische Beziehungsgestaltung aus der Klientenperspektive anfühlen.

  • Selbsterfahrung öffnet den Blick auf das eigene psychische Funktionieren. Sie lernen sich selbst, Ihre Muster und Ihre Art Beziehungen zu gestalten, besser kennen.

  • Kennen Therapeutinnen und Therapeuten ihre eigenen Schemata, gelingt professionelles therapeutisches Handeln auch in anspruchsvollen Situationen besser.

  • In Ihrem persönlichen Prozess der Selbsterfahrung begleite ich Sie wertschätzend und empathisch. Leitschnur für die gemeinsame Arbeit sind Ihre Ziele und Anliegen.

  • Der interessierte Blick auf Ihre Lebensgeschichte hilft, besser zu verstehen, welche früheren Erfahrungen Ihr Denken, Fühlen und Handeln heute prägen.
  • Ich lade Sie ein, sich Ihrer Stärken und Schwächen bewusster zu werden und zu reflektieren, wie diese Ihre therapeutische Arbeit beeinflussen

  • Und ich rege Sie an, die eigene Selbstfürsorge auch bei hoher Beanspruchung in Beruf und Weiterbildung im Blick zu behalten.

An wen richtet sich das Angebot?

Selbsterfahrung im Einzel- und Gruppensetting biete ich für (angehende) psychologische und ärztliche PsychotherapeutInnen an. Das Angebot steht auch anderen Fachpersonen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Bildung offen.

Kurse 2020

Selbsterfahrungs-Kurs für Ärztinnen und Ärzte

Möchten Sie sich als Ärztin oder Arzt in psychotherapeutischer Weiterbildung in einer kleinen Gruppe von 3 bis 6 Personen auf die Reflexion ihrer Biografie und ihres emotionalen Erlebens einlassen?

Mehr erfahren | Anmeldung

Anerkennung Selbsterfahrung

Folgende Institute anerkennen bei mir besuchte Selbsterfahrung im Rahmen ihrer Psychotherapie-Weiterbildung:

Folgendes Institut anerkennt mich als assoziierte (externe) Lehrtherapeutin für Verhaltenstherapie:

Kandidatinnen und Kandidaten anderer Weiterbildungen empfehle ich, die Anerkennung mit der Weiterbildung zu klären.